Facel Vega


1954 - 1964

 

Facel Vega 1954 - 1964 Frankreich
Markenzeichen   Flagge


Jean Daninos betrieb Anfang der 50er Jahre ein Karosseriepresswerk, das Coupé-Karosserien für Simca und den Ford Comete herstellte. In der aufstrebenden Zeit nach dem zweiten Weltkrieg entstand bei Daninos dann der Wunsch, eigene Fahrzeuge zu bauen. 1954 präsentierte er den von Charbonneaux gezeichneten Vega. Dieses Fahrzeug war dem Comete formal durchaus ähnlich, besaß jedoch einen 4,5-Liter-Achtzylinder-De Soto-Motor von Chrysler. Nach mehrfachen Leistungssteigerrungen wurde bis 1956 das Luxusfahrzeug Facel Vega FV daraus. Mit dem Excellence, einer viertürigen Luxus-Limousine, stellte Daninos dem FV einen absoluten Luxuswagen zur Seite. Die Fahrzeuge waren äußerlich nicht nur herausragend gezeichnet, sondern auch technisch durchaus auf der Höhe der Zeit. Allein ein Verkaufserfolg wollte sich nicht recht einstellen. Die wählerische Kundschaft nahm es dem Facel Vega offensichtlich übel, dass er nicht reinrassig war. Mit anderen Worten, der amerikanische Motor schreckte die Interessenten vielfach ab.

Daninos begegnete der Kaufzurückhaltung mit der Verwendung stärkerer Motoren - allerdings erneut amerikanischer Herkunft. Dieses Mal kam die 5,9-Liter-Maschine des De Soto Firesweep zum Einsatz. Mit diesem 360 SAE-PS starken Aggregat wurde der Nachfolger des FV, der HK 500, ausgerüstet. Doch auch dieser Wagen verkaufte sich nur mehr schlecht als recht. Daninos reagierte dieses Mal, indem er endlich ein kleineres Fahrzeug, die Facellia, vorstellte. Als Motor kam ein 1,6-Liter-Vierzylinder eigener Konstruktion zum Einsatz, der sich allerdings als anfällig und technisch wenig überzeugend herausstellte. Nur knapp eineinhalb Jahre später sah man sich daher dazu gezwungen, auf Motoren von Volvo umzusteigen. Es erschienen dann noch die Modelle Facel II, Facel III und Facel 6, die jedoch die Pleite von Facel-Vega nicht mehr verhindern konnten. Facel hatte vermutlich zur falschen Zeit, die falschen Autos gebaut. Erst heute bekommen die vor allem äußerlich überaus ansprechenden Fahrzeugen von Facel-Vega die Wertschätzung, die sie verdient haben. Die Luxusfahrzeuge aus Frankreich erzielen heute hohe Preise.

Traurige Berühmtheit erlangte Facel Vega, als der französische Schriftsteller Albert Camus am 4. Januar 1960 an Bord eines Facel Vega mit dem Sohn von Camus' Verleger am Steuer mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum in der Nähe von Paris fuhr, Camus kam dabei ums Leben.

Zum Schaffen Daninos seien noch die sehr extravanganten Kreationen auf Bentley-Basis erwähnt: Facel Metallón I und Facel Metallón.


 

Fahrzeuge von Facel Vega:

Alle Facel Vega FV einblenden ...Facel Vega FV '1954-58

  • 88 Bilder Online
  Hier klicken, um zur Übersicht der Unterkategorie zu gelangen...
Alle Facel Vega HK 500 einblenden ...Facel Vega HK 500 '1958-61

  • 85 Bilder Online
  Hier klicken, um zur Übersicht der Unterkategorie zu gelangen...
Alle Facel Vega Excellence einblenden ...Facel Vega Excellence '1958-64

  • 60 Bilder Online
  Hier klicken, um zur Übersicht der Unterkategorie zu gelangen...
Alle Facel Vega Facellia einblenden ...Facel Vega Facellia '1959-62

  • 15 Bilder Online
  Hier klicken, um zur Übersicht der Unterkategorie zu gelangen...
Facel Vega Facel II '1962

  • 48 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Alle Facel Vega Facel III einblenden ...Facel Vega Facel III '1963-64

  • 11 Bilder Online
  Hier klicken, um zur Übersicht der Unterkategorie zu gelangen...
Facel Vega Facel 6 Cabriolet '1964

  • 11 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...

Literatur
Internet
verwandte Links
Tuning
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...