Lamborghini Diablo


1990-2001

 

Lamborghini Diablo 1990-2001 Italien
markenzeichen   Flagge

Lamborghini Diablo

Selten hat ein Auto seinem Namen solche Ehre gemacht, wie der Nachfolger des Countach, den der Diablo nach 17 Jahren Bauzeit ablöste. Der Legende nach stöberten die Verantwortlichen in diversen Büchern über spanische Kampfstiere und es fand sich tatsächlich einer, der 'Diablo' (spanisch für 'Teufel') hieß. Konkret handelte es sich um einen legendären wilden Stier aus dem Stall des Herzogs von Veragua, der am 11. Juli 1869 in Madrid einen Kampf gegen El Chicorro lieferte. Intern lautete der Entwicklungscode für den Nachfolger des Countach ab ca. 1987 ganz nüchtern P132.

Verantwortlich für das Projekt war der 1985 zu Lamborghini gewechselte neue Chef-Ingenieur Luigi Marmaroli. Dieser hatte zunächst den Countach Anniversary fertig gestellt, bevor er sich dem Nachfolger widmete. Für die Außenhaut vergab Lamborghini Entwicklungsaufträge an mehrere Design-Firmen. Zum Zuge kam erneut Marcello Gandini, der auch bereits den Miura und den Countach gezeichnet hatte. Allerdings wollten die neuen Herren im Hause Lamborghini, nämlich die Oberen von Chrysler bei der Gestaltung ein Wörtlichn mitreden. Man verlangte, dass das Heck um die hinteren Luteinlässe herum sowie die Stoßstangen und die Motorhaube geändert wurden. Verantwortlich dafür war Chrysler-Designchef Tom Gale. Die Änderungen nahmen dem Gandini-Entwurf einen guten Schuss seiner Aggresivität, aber der etwas merkwürdige italienisch-amerikanische Design-Mix wurde schließlich von allen Beteiligten zustimmend abgenickt. Gandini soll trotz aller Änderungen sehr stolz auf den Diablo gewesen sein. Der Innenraum wurde übrigens nicht von Gandini entworfen, sondern vollständig bei Chrysler entworfen. Bereits im Juni 1988 war ein erstes Modell im Maßstab 1:1 fertig. Erste Testfahrten mit dem Motor des Countach Anniversary fanden im Frühjahr 1989 in Nardo statt. Man plante nicht mehr und nicht weniger, als den bestehenden Geschwindigkeitsrekord für Straßen-Sportwagern mit dem neuen Diablo zu brechen. Im Übrigen galt es als Ehrensache, dass man schneller sein musste als der Ferrari F40, der mit 324 km/h angegeben war. Doch die erreichbaren Fahrleistungen wurden nach den Nardo-Tests als zu gering eingeschätzt, obwohl das neue Auto windschnittiger (Cw-Wert: 0,31) und stärker war als der alte Countach.

Das Gewicht lag leider etwa 200 Kilogramm höher als beim Countach und es mussten ca. 30 km/h Geschwindigkeitszuwachs realisiert werden. Diese Vorgaben führten zu der unumgänglichen umfangreichen Überarbeitung des verwendeten Motors. Zunächst wurden sowohl Bohrung als auch Hub vergrößert, woraus sich ein Hubraum von 5,7 Liter ergab (Countach Anniversary: 5,2 Liter). Zusätzlich musste die Vergaserbatterie einer modernen Benzin-Einspritzung von Magneti Marelli weichen. Die resultierende Leistung betrug nach diesen Operationen 492 PS (Countach Anniversary: 455 PS) und das Drehmoment stieg von 461 Nm bei 5200 U/min auf 580 Nm bei 5200 U/min. Außerdem konnte man nun auf allen Märkten die gleiche Motorversion anbieten. Das Fünfganggetriebe wurde überarbeitet und ragte - wie beim Countach weit in den Innenraum. Ebenfalls umfangreich verändert wurde das Chassis. Da von Anfang an eine Version mit Vierradantrieb geplant war, wurde das Fahrwerk auf höhere Antriebskräfte abgestellt. Das Cockpit wurde in hochfestem Stahl ausgeführt und der Gitterrohrrahmen bestand jetzt aus eckigen Rohren.


Diablo-Varianten

Als erstes erschien 1990 das Standardmodell mit Hinterradantrieb. Zu Beginn der Produktion gab es noch keine Servolenkung für das Modell, ABS war ebenfalls nicht lieferbar. Ende 1992 gesellte sich der Diablo VT ("Viscous Transmission") hinzu, bei dem eine zusätzliche Antriebswelle zum vorderen (selbstsperrenden) Differenzial führte. Dieses ließ einen Antrieb der Vorderräder allerdings nur zu, wenn die Hinterräder Schlupf meldeten. Der VT wurde von Beginn an mit Servolenkung ausgeliefert, die ab Produktionsbeginn des Allraders auch im normalen Diablo verbaut wurde. Als drittes Modell gesellte sich 1993 anläßlich des 30jährigen Bestehens der Firma Lamborghini der Diablo 30 Special Edition hinzu. Bei diesem in einer Auflage von 154 Exemplaren gebauten Sondermodell war der Motor auf 520 PS erstarkt und eine Klimaanlage serienmäßig verbaut. 1995 gab es für den Diablo 30 Special Edition das Jota-Paket, welches zu noch mehr Leistung und geringerem Gewicht verhalf. Für DM 48.000,- erhielt der Kunde zwei Lufteinlässe auf dem Dach, ein verstärktes Getriebe, leichtere Materialien an verschieden Stellen, eine verbesserte Motorelektronik mit Erhöhung des Drehzahllimits und eine spezielle Rennauspuffanlage. Allerdings bewirkte letztere, dass die Straßenzulassung erlosch.

1995 erschien der Diablo SV ("Super Veloce"), dessen Motor 510 PS leistete und der auf den Allradantrieb verzichtete. Zusätzlich bekam man eine verstärkte Bremsanlage und eine überarbeitete Innenausstattung. Von diesem Modell abgeleitet gab es das Modell VTR, welches für Rennen in Japan entwickelt worden war. Auf dem Genfer Salon 1992 hatte Lamborghini darüber hinaus eine weitere Variante des Diablo präsentiert: Einen Roadster! In Serie gebaut wurde dieser schließlich ab 1995, in kleinster Serie sogar als Roadster SV.


Modellpflegen 1998 und 2000

1998 erfolgte die erste größere Modellpflege des Diablo. Alle Fahrzeuge erhielten ab dato einen stärkeren Motor mit 530 PS, Klappscheinwerfer, einen aufgewerteten Innenraum und ABS-Bremsen. 1999 wurde dann zusätzlich das neue Spitzenmodell Diablo GT präsentiert, dessen umfangreich überarbeiteter 6,0-Liter-Motor nunmehr 575 PS leistete und dessen Höchstgeschwindigkeit mit 338 km/h angegeben wurde. Dieses Modell gab es aber nur als Coupé. Hiervon abgeleitet wurde wieder eine Rennsportversion Diablo GTR.

Die letzte Modellpflege im Jahr 2000 beschehrte dem Diablo 6.0 VT dann noch den (etwas zahmeren) 6,0-Liter-Motor des Diablo GT und Retuschen an Front und Heck. Die Heckantriebsvariante war nun nicht mehr lieferbar. Als letzte Version wurde schließlich der Diablo 6.0 SE produziert, der vor allem im Innenraum mit einer edleren Lederausstattung und Carbonapplikationen zu gefallen wußte. Dieses Modell war ausschließlich in den zwei Sondertönen "Oro Elios" (Gold) und Marrone Eklipsis (Braun) erhältlich und wurde nur noch in 44 Exemplaren gebaut. Hiernach erfolgte schließlich die längst fällige Ablösung des Diablo durch den Murcielago.


Sonstige Projekte

Natürlich wurde der Lamborghini Diablo auch als Basis für Aufsehen erregende Eigenkreationen herangezogen. Die bekanntesten dürften der Zagato Raptor und der Heuliez Pregunta gewesen sein. Bei beiden handelte es sich um Studien, die technisch auf dem Lamborghini basierten, jedoch eine völlig eigenständige Außenhaut aufwiesen. Zu einer Serienfertigung kam es jedoch im einen wie im anderen Fall nicht.


Stückzahlen

Die Stückzahlen des Diablo sind nicht exakt verifizierbar, da werksseitig die Produktionsunterlagen vernichtet wurden. Auch gibt es Modelle, von denen nicht genau bekannt ist, ob diese im Werk gebaut wurden oder ob begabte Bastler hier Eigenkreationen geschaffen haben. So gibt es beispielsweise einen 'Diablol SVS', von dem vorgeblich 3 Exemplare im Werk gefertigt worden sein sollen. Die nachfolgenden Angaben sind daher lediglich als ungefähre Angaben zu werten. Die Gesamtzahl von 2903 Exemplaren dürfte jedoch in etwa korrekt sein. Damit war der 12 Jahre lang gebaute Diablo noch erfolgreicher als sein allerdings immerhin 17 Jahre gebauter Vorgänger.

873 Lamborghini Diablo '1990-96
1 Lamborghini Diablo Roadster Prototyp '1992
ca. 90 Lamborghini Diablo Roadster '1995-98
1 Lamborghini Diablo Roadster R '1997
ca. 400 Lamborghini Diablo VT '1993-98
126 Lamborghini Diablo 30 Special Edition '1993-95
28 Lamborghini Diablo 30 Special Edition Jota-Kit '1994-95
ca. 120 Lamborghini Diablo SV '1995-98
466 Lamborghini Diablo VT Roadster '1996-99
2 Lamborghini Diablo SV Roadster '1998
ca. 100 Lamborghini Diablo SV '1998-2000
3 Lamborghini Diablo SV Roadster '1998-99
31 Lamborghini Diablo SV-R '1996-99
ca. 170 Lamborghini Diablo VT '1999-2000
3 Lamborghini Diablo VT-R '1999-2000
67 Lamborghini Diablo VT Roadster '1999-2001
83 Lamborghini Diablo GT '1999-2000
2 Lamborghini Diablo GT1 '2000
2 Lamborghini Diablo GT2 '2000
260 Lamborghini Diablo 6.0 VT '2000-01
42 Lamborghini Diablo 6.0 VT Special Edition '2001
30 Lamborghini Diablo GT-R '2000
-----
2903 Lamborghini Diablo insgesamt


Lamborghini Diablo '1990

  • 26 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Lamborghini Diablo Roadster Prototyp '1992

  • 8 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Lamborghini Diablo 30 Special Edition '1993

  • 12 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Lamborghini Diablo VT '1993

  • 18 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Lamborghini Diablo 30 Special Edition Jota-Kit '1994

  • 24 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Lamborghini Diablo Roadster '1995

  • 2 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Lamborghini Diablo SV '1995

  • 13 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Lamborghini Diablo SV-R '1996

  • 7 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Lamborghini Diablo Roadster Evo GT '1996

  • 3 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Lamborghini Diablo SV '1998

  • 7 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Heuliez Pregunta '1998

  • 4 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Lamborghini Diablo SV Roadster '1998

  • 1 Bild Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Lamborghini Diablo VT '1999

  • 7 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Lamborghini Diablo GT '1999

  • 43 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Lamborghini Diablo VT Roadster '1999

  • 10 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Lamborghini Diablo Roadster '1999

  • 2 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Lamborghini Diablo 6.0 VT '2000

  • 40 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Lamborghini Diablo GTR '2000

  • 5 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Lamborghini Diablo 6.0 VT Special Edition '2001

  • 11 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...

Internet
verwandte Links
Literatur (faq)
Tuning
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...