Bentley 3-Litre


1921-29

 

Bentley 3-Litre 1921-29 Großbritannien
markenzeichen   Flagge

Bentley 3-Litre '1921-29

Walter Owen Bentley hatte seine Vorstellungen von einem "englischen Sportwagen" zu einem bemerkenswerten Ende geführt. Das Ergebnis war der 3-Litre. Dieser besaß einen - nach damaligen Maßstäben - nicht zu großen Motor mit ausreichend Leistung. Die Maschine war mit 149 mm Hub bei nur 80 mm Bohrung als Langhuber ausgelegt, besaß eine obenliegende Nockenwelle und vier Ventile pro Zylinder. Pro Zylinder gab es darüber hinaus zwei Zündkerzen, die von zwei Zündmagneten versorgt wurden. Das Kurbelwellengehäuse war aus Aluminium gefertigt und bot eine hervorragende Wärmeableitung. Das sehr robuste Fahrgestell war klassisch als Leiterrahmen ausgelegt. Bremsen gab es nur an der Hinterachse. Die Karosserien wurden grundsätzlich von externen 'Coachbuildern' gefertigt.

Drei Prototypen (EXP 1, EXP 2 und EXP 3) wurden ausgiebig getestet, wobei begleitende Pressearbeit den potentiellen Kunden den Mund wässrig machte. Der erste Pressebericht erfolgte am 29. November 1919, der erste Fahrbericht erschien am 24. Januar 1920. Das erste Kundenfahrzeug wurde aber erst in 1921 ausgeliefert. Bis zu einer geregelten Produktion verging noch ein weiteres Jahr.

Da nicht nur zur damaligen Zeit Sportwagen auch in Wettbewerben erprobt werden mussten, setzte W.O. Bentley seine neuen Fahrzeuge auch sofort in Rennveranstaltungen ein. Bentley versprach sich davon Werbung für seine Fahrzeuge. Der erste Erfolg stellte sich bei der Tourist Trophy auf der Isle of Man 1922 ein, wo der Teampreis gewonnen wurde. Weitere Einsätze und Siege folgten. Auch über dem großen Teich setzte man diese Strategie um: Beim 500-Meilen-Rennen von Indianapolis 1922 startete ein Bentley 3-Litre und landete mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von stattlichen 128 km/h auf einem gutem 13. Rang. Die guten Fahrleistungen verlangten bald nach konstruktiven Änderungen. So wurden ab 1923 auch an der Vorderachse Bremsen verbaut, was jedoch konstruktive Änderungen an der Achse bedingte.

Ebenfalls ab 1923 kam W.O. Bentley auch den Wünschen seiner Kunden nach einem stattlicheren Fahrgestell nach. Neben dem Standard-Fahrgestel mit 2,98 Meter langem Radstand gab es ab dato auch ein solches mit 3,30 Meter Radstand. Die solchermaßen ausgelieferten Fahrgestelle wurden meist mit schwereren und größeren Aufbauten versehen, was wiederum die Stirnfläche erhöhte und damit die erreichbaren Fahrleistungen reduzierte. Als Gegenentwurf zum langen Fahrgestell bot man daher noch eine weitere Variante an, die die sportlichen Wurzeln von Bentley heraustellte: Das Tourist Trophy-Fahrgestell, offiziell 'TT-Replica' genannt, in der Öffentlichkeit jedoch meist als 'Speed-Model' bezeichnet, weshalb ab 1923 diese Bezeichnung übernommen wurde. Die erreichbare Höchstgeschwindigkeit dieses Modells lag regelmäßig bei 130 km/h (kurzer Radstand) bzw. 120 km/h (langer Radstand). Etwas weniger als ein Drittel aller ausgelieferten Fahrgestelle waren 'Speed'-Modelle.

1925 waren zusätzlich eine 'Light Tourer'-Variante und eine 'Super Sports'-Ausführung lieferbar, deren Höchstgeschwindigkeit mit einer entsprechenden Karosserie bei knapp über 160 km/h, bzw. prestigeträchtigen 100 mph lag. Das Kühleremblem dieser Variante war grün eingelegt im Gegensatz zum roten beim 'Speed-Model'. Die kurze Variante des Fahrgestells (Short Standard) fiel in diesem Jahr weg. Es war nur noch die lange Variante (Long Standard) lieferbar.

Ein Besitzer eines 3-Litre-Bentley war auch verantwortlich für den "Mythos Bentley", der beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans begründet wurde. Es handelte sich um John Duff, einen Bentley-Händler der ersten Stunde. Dieser meldete seinen privat vorbereiteten Bentley 3-Litre in Le Mans an und erreichte dort im Beisein von Walter Owen Bentley einen hervorragenden vierten Platz. Dieses beeindruckende Ergebnis veranlasste W.O. umgehend für das Jahr 1924 ein Werksteam zu melden. Tatsächlich gelang der Coup. 1924 stand die bis dahin nur in England bekannte Marke ganz oben auf dem Treppchen, was auch internationale Anerkennung und Bekanntheit brachte. Der Erfolg konnte 1927 - wiederum auf einem 3-Litre sogar noch wiederholt werden.

1928 erfolgte die letzte Anpasung an Rahmen und Vorderachse, aber das Modell war zwischenzeitlich veraltet und wurde nur noch in geringen Stückzahlen verkauft.

Stückzahlen

194 Short Standard '1919-25
71 TT and TT-Replica '1922-23
1 Indianapolis '1923
765 Long Standard '1923-29
513 Speed-Model '1923-29
40 Light Tourer '1925-26
18 Super Sports '1925-27
11 Unbekanntes Fahrgestell
-----
1613 Bentley 3-Litre insgesamt


Bentley 3/8-Litre "Neil Davis Sports" (299) '1922

  • 4 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Bentley 3/4½-Litre Le Mans Replica "Vanden Plas" '1922

  • 4 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Bentley 3-Litre Speed Model Le Mans '1923

  • 6 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Bentley 3-Litre Red Label "Cadogan" '1923

  • 2 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Bentley 3-Litre TT Tourer '1923

  • 2 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Bentley 3/8-Litre Sports '1924

  • 2 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Bentley 3-Litre Speed Tourer "James Young" '1924

  • 6 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Bentley 3-Litre Sport "Jarvis" '1924

  • 1 Bild Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Bentley 3-Litre Tourer "Vanden Plas" '1925

  • 13 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Bentley 3-Litre Sports Roadster '1926

  • 2 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Bentley 3/4½-Litre 2 Seater Sports Tourer "Harrison & Son" '1926

  • 2 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Bentley 3-Litre Speed Boat Tail Open Tourer (YP 1048) '1926

  • 5 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Bentley 3-Litre Speed Le Mans '1926

  • 3 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Bentley 3/4½-Litre '1927

  • 2 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Bentley 3-Litre Speed Model "Essex Six Hours Race" (YE 6029) '1927

  • 1 Bild Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Bentley 3/4½-Litre Sport-Roadster '1927

  • 3 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Bentley 3/4½-Litre Tourer '1928

  • 4 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...

Internet
verwandte Links
Literatur (faq)
Tuning
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...