Zur letzten besuchten Seite


Maserati 3500 GTI Sebring


1964

Maserati 3500 GTI Sebring (1964-66) Italien
Markenzeichen   Flagge

Zum Genfer Autosalon 1965 wurde der 3500 GTI S mit einer neuen Karosserie versehen und hie von da ab offiziell 3500 GTI Sebring. Um die Scheinwerfer waren nunmehr Chromringe angebracht, die Luftaustritte hinter den vorderen Kotflgeln waren hher gesetzt und funktionslos, die Heckleuchten waren gendert und ein neues Amaturenbrett zierte den Innenraum

Der Sebring war zwar Anfang der 60er Jahre eines der schnellsten Autos der Welt, konnte jedoch den Ferraris nicht ganz folgen. Zustzlich zum 3500 GTI Sebring gab es den 3700 GTI Sebring mit 10 PS mehr und ab 1966 fand sich unter der Motorhaube des Sebring ein vier Liter groer Sechszylinder wieder.


Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 235   kg/leer 1350
0-100 km/h (sek) 9,5   Maße (mm) L: 4470  B:1660 H:1300
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm) 2500
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 6R   Kaufpreis (1964) ab ca. 52.000,- DM
Hubraum (ccm) 3485   Stückzahl 243 (alle Sebring)
Leistung (PS) 235   Debüt Genfer Autosalon 1965
bei Nenndrehzahl (U/min) 5500   Design
Vignale
 
Vorgängermodell Maserati 3500 GTI S '1961
Nachfolgemodell Maserati 4000 GTI Sebring '1966
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite