Zur letzten besuchten Seite


NSU Typ 32


1934

NSU Typ 32 (1934) Deutschland
  Flagge

Der Grundstein fr den spter erfolgreichsten Wagen der Welt wurde bereits 1933/34 gelegt. Ferdinand Porsche hatte sich 1931 nach Arbeiten bei diversen anderen Firmen (Austro-Daimler, Daimler-Benz) in Stuttgart selbststndig gemacht. Hier entwickelte er zunchst den Typ 12 fr Zndapp und kurz danach den Typ 32 fr NSU. Dieses Fahrzeug war dem spteren Kfer bereits recht hnlich, kam jedoch mangels Geld bei NSU nicht zur Produktionsreife. Etwa zur gleichen Zeit kamen bei der NSDAP und Adaolf Hitler Plne fr eine Volksmotorisierung, dem berhmten Kraft-durch-Freude-Wagen, auf. Da Porsche zu dieser Zeit gerade eine Audienz beim Fhrer wegen einer Untersttzung des Auto Union Rennwagens hatte und berdies mit dem Typ 32 einen vielversprechenden Prototypen vorweisen konnte, bekam dieser den Auftrag, einen "Volkswagen" zu entwickeln. Vorgabe war dabei, ein Fahrzeug zu bauen, dass 100 km/h mit einem Verbrauch von ca. 7,0 Liter fahren konnte, Platz fr zwei Erwachsene und drei Kinder bot und nicht mehr als 1.000,- Reichsmark kosten sollte. Am 22.06.1934 wurde ein Vertrag geschlossen, dessen wesentliche Vorgabe der Bau eines Prototyps innerhalb von 10 Monaten war. Auf Basis des NSU Typ 32 wurden daher bis 1935 die zwei Prototypen V1 und V2 konstruiert, gebaut und Probe gefahren. Spter wurde der V 3 einer ausfhrlichen Erprobung ber 50.000 Kilometer unterzogen, die erfolgreich verlief. Der VW Kfer war geboren.

Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 100   kg/leer 750
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L:   B: H:
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 4B   Kaufpreis (1934)
Hubraum (ccm) 1470   Stückzahl 3
Leistung (PS) 28   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 3300   Design
Ferdinand Porsche
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite