Zur letzten besuchten Seite


Alfa Romeo Tipo 412 Spider "Daetwyler"


1938

Alfa Romeo Tipo 412 Spider "Daetwyler" (1938) Italien
Markenzeichen   Flagge

1938 entwickelte Gioacchini Colombo fr Alfa Romeo einen Zwlfzylinder, um gegen die bermchtige deutsche Konkurrenz (Mercedes-Benz W 154; Auto Union Typ D) im Grand Prix-Rennsport bestehen zu knnen. Leider erwies sich dieser Motor jedoch als nicht vllig konkurrenzfhig und es wurden letztlich nur vier Exemplare gebaut. Dieses Fahrzeug (Chassis-Nr.412152, mglicherweise umbenannt von Nr.412038) verlor nach dem Krieg seinen Motor. Das Aggregat mute fortan seinen Dienst in einem Motorboot verrichten. Erst Fritz Schlumpf fand einen Motor dieses Typs (allerdings der zweiten Serie) und versetzte den ruhmreichen Wagen wieder in einen fahrbereiten Zustand. Nach dem Krieg gehrte der Wagen dem schweizer Rennfahrer Peter Daetwyler, der mehrmaliger Europameister bei Bergrennen gewesen war. Ebenfalls in der Schweiz wurde 1952 die ehemalige Karosserie von Touring durch diesen Aufbau unbekannter Herkunft ersetzt.

Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 220   kg/leer
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L:   B: H:
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V12   Kaufpreis (1938)
Hubraum (ccm) 4492   Stückzahl 4
Leistung (PS) 370   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 5500   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite