Rolls-Royce Silver Dawn


1949-55

 

Rolls-Royce Silver Dawn 1949-55 Großbritannien
markenzeichen   Flagge

Der Rolls-Royce Silver Dawn war der erste Rolls-Royce mit Werks-Karosserie und zunächst nur für den Export vorgesehen gewesen. Gleichzeitig markierte er den Beginn der Verwendung gleicher Karosserien bei Bentley und Rolls-Royce. Den Anstoß zur Entwicklung hatte interessanterweise die britische Regierung gegeben, die global agierende Unternehmen auf der britischen Insel ermunterte, Devisen zu erwirtschaften. Rolls-Royce begann daher den Bentley MK VI mit einem Rolls-Royce-Kühler zu versehen und im Export anzubieten. Erst ab Ende 1953 war der Silver Dawn dann auch in England selbst erhältlich.

Die ersten Modelle wurden mit einem 4,2-Liter-Sechszylinder ausgeliefert. Von dieser Version entstanden nur 170 Exemplare. Die zweite ab 1952 produzierte Serie hatte den etwas größeren 4,6-Liter-Motor. Von dieser Version wiederum gab es zwei Varianten: Zunächst wurde das Modell mit dem kleineren Kofferraum ("Small Boot") produziert (170 Exemplare). Zuletzt gab es den Silver Dawn mit dem größeren Kofferraum wie beim Bentley R-Type (Big Boot), von dem immerhin 481 Stück produziert wurden. 1955 wurde der Silver Dawn vom Silver Cloud abgelöst.


Rolls-Royce Silver Dawn 1.Serie '1949

  • 2 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Rolls-Royce Silver Dawn 2.Serie '1952

  • 3 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...

Internet
verwandte Links
Literatur (faq)
Tuning
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...