Zur letzten besuchten Seite


Mercedes-Benz S 600 L


1993

Mercedes-Benz S 600 L (1993-98) Deutschland
  Flagge

Auch der Mercedes 600 SEL wurde ab 1993 umbenannt. Technisch änderte sich wenig, wenn man davon absieht, dass durch Verzicht auf die Vollastanreicherung ab September 1992 die Höchstleistung von 408 auf 394 PS zurückging. Klagen der Kundschaft sind jedoch nicht bekannt.

Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 250   kg/leer 2180
0-100 km/h (sek) 6,3   Maße (mm) L: 5215  B:1886 H:1495
Verbrauch (L/100 km)(faq) 15,4 (DIN)   Radstand (mm) 3140
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V12   Kaufpreis (1991) ab 206.023,- DM
Hubraum (ccm) 5987   Stückzahl 32.507
Leistung (PS) 394   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 5200   Design
 
Vorgängermodell Mercedes-Benz 600 SEL '1991
Nachfolgemodell Mercedes-Benz S 600 '1999
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Auto Motor Sport 18/1993, S.32 VT
Auto Focus 3/1993, S.88 Vorst.
Motor Klassik 2/2010, S.24 KB
Tuning
AMG-Mercedes 600 SEL '1991
Brabus-Mercedes 600 SEL '1991
Brabus-Mercedes 6,9 - 48 '1991
Brabus-Mercedes S 600 L - 7,3 S '1996
Carlsson-Mercedes S 600 '1995
Caro-Mercedes 600 SEL '1991
Duchatelet-Mercedes S 600 L '1995
Göckel-Mercedes 600 SEL '1991
Lorinser-Mercedes 600 SEL '1991
Trasco-Mercedes 600 "Sicherheitslimousine" '1991
Trasco Limousine 15 '1991
Trasco Armoured Car '1993
Wendler-Mercedes S 600 '1995
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite