Zur letzten besuchten Seite


Lotus MK 15


1958

Lotus MK 15 (1958-60) Grobritannien
  Flagge

Der Lotus MK 15 basierte auf dem erfolgreichen Lotus MK 11, bot jedoch die Mglichkeit auch grere Motoren mit 1,5- bis 2,5-Litern Hubraum einzusetzen. Um dennoch die Abmessungen gering zu halten, waren die Motoren nunmehr zwischen 17 und 25 Grad gekippt eingebaut. Eine weitere wesentliche Verbesserung gegenber dem Vorgnger war darber hinaus die unabhngige hintere Radaufhngung.

Wie gut das Konzept war, zeigte sich unter anderem beim Training zum 24-Stunden-Rennen in Le Mans 1958: Graham Hill markierte die fnft-schnellste Zeit, weit vor den 3-Liter--Ferraris.


Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 240   kg/leer 445
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 3480  B:1520 H:610
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 4R   Kaufpreis (1958)
Hubraum (ccm) 1963   Stückzahl 27
Leistung (PS) 188   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 6200   Design
Colin Chapman (Lotus) / Williams & Pritchard
 
Vorgängermodell Lotus-Climax MK 11 Le Mans '1956
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite