Zur letzten besuchten Seite


Audi A8 4,0 TDI quattro


2003

Audi A8 4,0 TDI quattro (2003-05) Deutschland
Markenzeichen   Flagge

Seit einigen Jahren setzen insbesondere die deutschen Hersteller in ihren Luxusautos auch grovolumige Diesel ein. Diese besitzen durch ihr hohes Drehmoment und die geringen Drehzahlen prinzipielle Vorteile beim Fahrkomfort und verbrauchen berdies deutlich weniger Kraftstoff.

Audi schob 2003 fr seine A8-Klasse den 3,0 TDI und 4,0 TDI mit 233 bzw. 275 PS nach. Damit konkurrierte das Modell direkt mit dem S 400 CDI von Mercedes-Benz (250 PS) und dem 740d von BMW (258 PS). Damit bot Audi bis 2005 nach dem VW Touareg bzw. dem VW Phaeton mit dem V10 TDI den zweitstrksten Seriendiesel der Welt. Erst 2005 zog BMW mit dem 745d und einer Leistung von 330 PS in der Luxusklasse wieder an Audi vorbei und verwies den Ingolstdter bezglich der Leistung wieder auf den dritten Platz.

Im brigen war der Wagen luxuris wie alle A8, jedoch nicht mit langem Radstand lieferbar.


Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 250   kg/leer 1940
0-100 km/h (sek) 6,7   Maße (mm) L: 5051  B:1894 H:1444
Verbrauch (L/100 km)(faq) 9,7   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V8   Kaufpreis (2003) ab 76.900,- EUR
Hubraum (ccm) 3936   Stückzahl
Leistung (PS) 275   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 3750   Design
 
Vorgängermodell Audi A8 3,3 TDI quattro '2001
Nachfolgemodell Audi A8 L 4,2 TDI quattro '2005
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Das neue Automobil 6/2003, S.32 KT
AutoBild 29/2003, S.22 VT
Auto Motor Sport 18/2003, S.58 VT
Sport Auto 2/2004, S.36 KT
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite