Zur letzten besuchten Seite


Opel GT2


1975

Opel GT2 (1975) Deutschland
Markenzeichen   Flagge

Der unerwartete Erfolg des Opel GT inspirierte den 1974 neu zu Opel gekommenen Chef-Designer Henry C. Haga zu einem ausgewhnlichen Nachfolger: Dem GT2. Sein Entwurf zeigte einen 2+2-Sitzer (Opel GT: zwei Sitze), eine hochmoderne, glattflchige Karosserie, Klappscheinwerfern, Schiebetren und einen futuristischen Innenraum mit Digital-Instrumenten von VDO. Verspielte Details wie in den Auenspiegeln versteckte Trffner, ein Computer-Tempomat und ein Schwanenhals-Radio komplettierten den Entwurf. Der Prototyp wurde bei Michelotti in Turin gebaut, doch die Kostenrechnung lie einen Serienfertigung natrlich nicht zu. So verschwand der GT2 - wie die meisten Studien - in der Aservatenkammer des Herstellers.

Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h   kg/leer
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L:   B: H:
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder   Kaufpreis (1975)
Hubraum (ccm)   Stückzahl 1
Leistung (PS)   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min)   Design
Henry C. Haga (Opel)
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Oldtimer Markt Sonderheft 4/87, S.67 Vorst.
Auto Motor Sport 19/1975, S.12 Vorst.
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite