Zur letzten besuchten Seite


Jaguar-Cosworth R2


2001

Jaguar-Cosworth R2 (2001) Grobritannien
Markenzeichen   Flagge

In der Saison 2001 war neben Eddie Irvine Luciano Burti, der allerdings nach nur zwei Rennen vom Spanier Pedro de la Rosa ersetzt wurde, Fahrer des Jaguar R2. Leider brachte auch dieser Wechsel keine Besserung. Irvine und de la Rosa fuhren hoffnungslos hinterher. Der Cosworth-Motor hatte zu wenig Power, das Fahrzeug war nervs und um die Zuverlssigkeit stand es auch nicht zum Besten. Irvine konnte ganze sechs WM-Punkte holen, de la Rosa nur 3. Das Team belegte schluendlich mit 9 WM-Punkten den achten Platz in der Gesamtwertung. F\r Jaguar bzw. die Konzernmutter Ford bei einem Budget von 200 Millionen DM fr das Formel-1-Engagement im Jahr 2001 vllig indiskutabel. Teamchef Neil Ressler wurde durch Niki Lauda ersetzt, der kurz danach den zweiten Mann des Teams, Bobby Rahal, sowie den technischen Direktor Gary Anderson rausschmi. Doch Erfolge wollten sich mit dem R2 und auch eine Saison spter mit dem R3 einfach nicht einstellen.

Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 350   kg/leer 600
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 4420  B:1800 H:950
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V10   Kaufpreis (2001)
Hubraum (ccm) 2998   Stückzahl
Leistung (PS) 805   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 17500   Design
Steve Nichols (Jaguar)
 
Vorgängermodell Jaguar-Cosworth R1 '2000
Nachfolgemodell Jaguar-Cosworth R3 '2002
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite