Zur letzten besuchten Seite


Alfa Romeo 8C 2300 Le Mans Touring


1931

Alfa Romeo 8C 2300 Le Mans Touring (1931-34) Italien
Markenzeichen   Flagge

Einer der erfolgreichsten Rennsportwagen der 30er Jahre war der Alfa Romeo 8C 2300 Le Mans mit Touring-Karosserie. Die Liste seiner Siege ist mehr als eindrucksvoll: Viermal Sieger in Le Mans (1931-34), Dreimal bei der Targa Florio gewonnen (1931-33) und ebenfalls drei Siege bei der Mille Miglia (1932-34). Im letzten Jahr allerdings in modifizierter Form als 8C 2600 der Scuderia Ferrari. Diese Fahrzeuge entstammten der dritten Serie und besaen den langen Radstand (3100 mm). Das rote Modell mit der hollndischen Zulassungsnummer DM-96-87 (Fahrgestellnummer Nr.2211064) war einer der original Werkswagen des 24-Stunden-Rennens von Le Mans 1932. Bereits 1933/34 wurde das Fahrzeug dann von Castagna zu einem Cabriolet umgebaut und erst 1997 in seinen Ursprungszustand zurck versetzt.

Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 193   kg/leer 1000
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L:   B: H:
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm) 3100
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 8R   Kaufpreis (1934)
Hubraum (ccm) 2336   Stückzahl 188
Leistung (PS) 155   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min)   Design
Touring
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite