Zur letzten besuchten Seite


McLaren M6 GT


1969

McLaren M6 GT (1969) Grobritannien
Markenzeichen   Flagge

Bruce McLaren war nicht nur ein begnadeter Rennfahrer, sondern auch ein brillianter Ingenieur. Er hatte 1964 sein eigenes Rennteam aus der Taufe gehoben und plante fr das Ende des Jahrzehnts einen Einsatz beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Hier war allerdings der Einsatz eines geschlossenen Fahrzeugs notwendig, welches berdies laut einer Auflage der FIA in einer Stckzahl von mindestens 50 Exemplaren produziert sein musste. Dies war zuviel fr die kleine Firma. So blieb es bei zunchst einem einzigen Prototyp (Chassis-Nr. BMR6GT-1; Kennzeichen: OBH 500H), der schlielich von Bruce McLaren bis zu seinem berraschenden Tod selbst gefahren wurde.

Das Projekt war beraus ambitioniert gewesen: Man hatte bei McLaren in nur 11 Wochen das bekannt gute Monocoque-Chassis des M6B mit einer geschlossenen GT-Karosserie mit Flgeltren berzogen. Die Aufhngung erfolgte an Double Wishbones. ALs Motor kam der 5,7 Liter groe V8 con Chevrolet zum Einsatz, welcher immerhin 370 PS entwickelte.

Da ein Einsatz in der Gruppe 6 oder der Gruppe 4 (25 gebaute Exemplare) jedoch nicht realistisch waren, beschloss McLaren das Fahrzeug als Straen-Sportwagen zu vermarkten. Er fuhr den Prototyp fortan selbst auf der Strasse, um Verbesserungen fr eine Serienproduktion zu entwickeln. Es entstanden allerdings nur zwei weitere Original-Fahrzeuge (Chassis-Nummern: 'M6GT 50/17' und 'GT - 1969 E', die von Trojan gebaut wurden. Mit dem Tod des Rennfahrers am 02. Juni 1970 in Goodwood starb allerdings auch das Projekt 'Straen-Sportwagen'. 'OBH 500H' ging nach dem Tod von McLaren an den Rennfahrer Dennis Hulme, der es nach Neuseeland verbrachte, wo es einige Jahre im Auckland Museum of Transportation stand. Spter ging der Wagen in die Matthews Collection in die USA.

Insgesamt wurden sechs weitere McLaren M6 und McLaren M12 zu GTs umgebaut. Mein Fotomodell gehrt zu diesen spter umgebauten Modellen und trgt die (nicht originale) Chassis-Nummer BRM-M6GT2.


Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 290   kg/leer 800
0-100 km/h (sek) 4,2   Maße (mm) L: 4114  B:1854 H:1016
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm) 2450
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V8   Kaufpreis (1969)
Hubraum (ccm) 5735   Stückzahl 3
Leistung (PS) 370   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 5800   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Auto Motor Sport 8/76, S.180 Vorst.
Road & Track December 1974, S.30 Vorst.
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite