Zur letzten besuchten Seite


Mercedes-Benz 190 E 2,3-16 "Senna"


1984

Mercedes-Benz 190 E 2,3-16 "Senna" (1984) Deutschland
  Flagge

1982 war von Mercedes-Benz die neue "kleine" Baureihe 201 vorgestellt. Von der Presse wurde der neue 190er schnell als "Baby-Benz" tituliert. Auf der IAA 1983 wurde dann das neue Spitzenmodell dieser Baureihe, der 190 E 2,3-16 vorgestellt. Zur Neueröffnung des Nürburgringes am 12. Mai 1984 starteten dann 21 dieser neuen Modelle in einem Cup-Rennen mit namhaften Rennfahrern eingeführt. Unter anderem fuhren die Formel 1-Weltmeister Phil Hill, Niki Lauda, Alain Prost, Jack Brabham und Keke Rosberg in dem Rennen mit. Gewinnen konnte jedoch ein hoffnungsvoller Formel 1-Neuling namens Ayrton Senna auf diesem Wagen.

Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 230   kg/leer 1200
0-100 km/h (sek) 8,0   Maße (mm) L: 4430  B:1690 H:1370
Verbrauch (L/100 km)(faq) 6,7-12,5 (Werk)   Radstand (mm) 2665
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 4R   Kaufpreis (1984)
Hubraum (ccm) 2299   Stückzahl 21
Leistung (PS) 185   Debüt IAA 1983
bei Nenndrehzahl (U/min) 6000   Design
Peter Pfeiffer (Mercedes-Benz)
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite