Zur letzten besuchten Seite


Rolls-Royce Silver Ghost 40/50 HP Alpine EagleTourer "Foy" (56FW)


1920

Rolls-Royce Silver Ghost 40/50 HP Alpine EagleTourer "Foy" (56FW) (1914-21) Großbritannien
Markenzeichen   Flagge

Mit dem Silver Ghost nahm Rolls-Royce-Generaldirektor Claude Johnson bis 1914 an diversen Rennveranstaltungen teil. 1913 und 1914 beherrschten die Silver Ghost etwa die Alpenfahrten. Die Erfahrungen dieser Rallyes flossen natürlich auch in den Serienbau ein. Hier ein Alpine Eagle ("Alpenadler") mit einer sportlichen Tourer-Karosserie.

Das Chassis dieses Modells (Chassis-Nr. 56FW) wurde mit allen sportlichen Merkmalen, die damals lieferbar waren, ausgestattet. Der erste Aufbau wurde von der Pariser Karosseriewerkstatt Cottenet & Cie. gestaltet und besaß drei Sitze. Spätere Fotos zeigen das Chassis dann in Marocco, wo allerdings eine Skiff-Karosserie montiert war. Schließlich wurde durch John Foy aus Royston, Hertfordshire in Grossbritannien die auf unseren Bildern zu sehende Tourenwagen-Karosserie geschaffen.


Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 120   kg/leer ca. 1800
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 4830  B: H:
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 6R   Kaufpreis (1920) 985,- Pfund (Chassis)
Hubraum (ccm) 7428   Stückzahl 7876
Leistung (PS) 80   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 2000   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite