Zur letzten besuchten Seite


Porsche 917 Kurzheck-Coupé "Gulf"


1970

Porsche 917 Kurzheck-Coupé "Gulf" (1970-71) Deutschland
  Flagge

Modifiziert und mit einem auf 4,9 Liter vergrößerten Motor wurde der Porsche 917 in die Saison 1970 geschickt. Da die Kosten für das Projekt enorm hoch waren, stellte Porsche das Unternehmen auf neue Füße. Mit Gulf als Sponsor und dem Rennstall John Wyer Automotive Engineering als Vertragspartner eilten die nunmehr blau-orange lackierten Porsche ab 1970 von Sieg zu Sieg. Gleich bei seinem ersten Einsatz beim 24-Stunden-Rennen von Daytona 1970 gelang ein Doppelsieg.

Für das Modell mit der Startnummer 20 wurden auf dem Ausstellungsschild abweichende Daten angegeben: 6-Zylinder Biturbo-Motor, ca. 580 PS, 3788 ccm, 840 kg/leer. Möglicherweise wurde hier ein Austauschmotor eingebaut.


Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 344   kg/leer 800
0-100 km/h (sek) 2,3   Maße (mm) L: 4140  B:1975 H:920
Verbrauch (L/100 km)(faq) ca. 50,0   Radstand (mm) 2300
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V12   Kaufpreis (1970) ab 125.000,- DM
Hubraum (ccm) 4907   Stückzahl 38
Leistung (PS) 600   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 8400   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell Porsche 917 Kurzheck "Le Mans" (VIN 917-01) '1970
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Motor Klassik 4/1994, S.8 His
Motor Klassik 9/2001, S.138 His
Auto Focus 5/95, S.40 Vorst.
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite