Zur letzten besuchten Seite


Porsche 956 C "Le Mans"


1982

Porsche 956 C "Le Mans" (1982) Deutschland
  Flagge

1982 gab es einen Dreifach-Triumph für Porsche beim 24-Stunden-Klassiker in Le Mans: Der Porsche 956 C zeigte sich gegenüber den als Mitfavoriten gestarteten Sauber Gruppe C, Ford C 100 und Ford Rondeau als übermächtig und vor allem standfester. Den Erfolg rundeten zwei privat eingesetzte Porsche 935 ab, die die Plätze 4 und 5 belegten. Dieses 956 Coupé mit der Startnummer 2 mit dem Duo Mass / Schuppan am Steuer kam einst auf Rang zwei ins Ziel hinter dem baugleichen 956 mit Jackie Ickx und Derek Bell. Später diente das Auto als Versuchsträger für die Mechanik des TAG-Porsche Formel 1. Einige Jahre danach wurde er wieder in seinen Urzustand versetzt. 1983 begann Porsche auch, den 956 an vermögende Privatiers für deren Einsätze zu verkaufen.

Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 340   kg/leer 850
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 4770  B:2000 H:1030
Verbrauch (L/100 km)(faq) ca. 50,0   Radstand (mm) 2650
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 6B   Kaufpreis (1982) ab 630.000,- DM
Hubraum (ccm) 2650   Stückzahl ca. 15
Leistung (PS) 630   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 8200   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell Porsche 962 Kurzheck "Yokohama" '1987
 
Rekorde
Testberichte (faq)
AutoBild Motorsport 15/2004, S.62 His
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite