Zur letzten besuchten Seite


Jaguar XJ 13


1966

Jaguar XJ 13 (1966-73) Großbritannien
Markenzeichen   Flagge

Der Typ XJ 13 hat eine bewegte Geschichte hinter sich: Geplant war das Fahrzeug als legitmer Nachfolger des erfolgreichen D-Type und Konkurrent von Ford GT 40 und Ferrari 330 P4. Die Sport-Prototypenregulierung war allerdings bei Fertigstellung des Wagens zwischenzeitlich geändert und der Hubraum bereits 1968 auf 3 Liter begrenzt worden war. Deshalb wurde der Wagen niemals eingesetzt.

Am 20. Januar 1971 wurde der Wagen dann reaktiviert und sollte auf dem MIRA-Versuchsgelände für Werbefahrten einige Runden drehen. Doch es kam zu einem Unfall, bei dem Wagen völlig zerstört worden, um in der Folge von Jaguar erst langsam wieder aufgebaut zu werden. Deshalb präsentierte Jaguar den Wagen erst im Juli 1973 beim GP von Silverstone zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Die Rennstrecke sah der Wagen jedoch niemals. Bei einem späteren Werbeauftritt überdrehte jemand den Motor, weshalb man einen anderen Motor gleicher Bauart installierte. Wieder einige Jahre später rutschte der Wagen bei einer anderen Gelegenheit vom Anhänger, wobei der Motor Schäden erlitt. Damit waren für geraume Zeit die weiteren Auftritte auf stille Präsentationen ohne Fahrprobe beschränkt.

Erst 2007 wurde das Fahrzeug umfangreich restauriert und in der alten Browns-Lane-Fabrik wieder in einen fahrfertigen Zustand versetzt. Der Zwölfzylinder-Motor kam bereits vorher in ziviler Form mit zwei statt vier Nockenwellen im E-Type und im XJ 12 zum Einsatz auf der Straße.


Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 286   kg/leer 1125
0-100 km/h (sek) 4,0   Maße (mm) L: 4810  B:1850 H:980
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V12   Kaufpreis (1966)
Hubraum (ccm) 4991   Stückzahl 1
Leistung (PS) 472   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 7250   Design
 
Vorgängermodell Jaguar E-Type Series I Lightweight Competition Reconstruction '1962
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Motor Klassik 11/1989 His
Oldtimer Markt 10/2007, S.10 His
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite