Zur letzten besuchten Seite


Porsche 356 A 1600 Super Convertible D


1958

Porsche 356 A 1600 Super Convertible D (1958-59) Deutschland
  Flagge

Das Convertible D kam 1958 als Nachfolger des geliebten Speedster auf den Markt, verärgerte die Speedster-Fans jedoch. Das 'D' stand für Drauz; Die Karosseriefirma Reutter hatte aus Kapazitätsgründen passen müssen und so kam Drauz bei der Fertigung zum Zuge. So weit so gut. Doch mit der abermals 50 mm höheren Frontscheibe, Kurbelfenstern und gut gepolsterten Sitzen verwässerte das Fahrzeug den Speedster-Gedanken und war dem Cabrio näher als dem Speedster. 1960 schließlich erschien das Cabrio auf Basis des neuen 356 B, was auch das Ende der Produktion des Convertible D bedeutete.

Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 175   kg/leer 855
0-100 km/h (sek) 15,0   Maße (mm) L: 3950  B:1670 H:1290
Verbrauch (L/100 km)(faq) 11,0 (Werk)   Radstand (mm) 2100
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 4B   Kaufpreis (1958) ab 13.750,- DM
Hubraum (ccm) 1582   Stückzahl 386 (1600 + 1600 Super)
Leistung (PS) 75   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 5000   Design
Erwin Komenda (Porsche)
 
Vorgängermodell Porsche 356 A 1600 Super Speedster '1955
Nachfolgemodell Porsche 356 B 1600 Super 75 Cabrio '1959
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Motor Klassik 11/1986 His
Oldtimer Markt 4/1990 His
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite