Aston Martin Tickford


1981 - 1990

 

Aston Martin Tickford 1981 - 1990 Grobritannien
Markenzeichen   Flagge


1981 belebte Aston Martin den Namen Tickford neu. Das Unternehmen, das im 19. Jahrhundert noch als Salmons & Sons gegründet worden war, war bis zum zweiten Weltkrieg als Karosseriebauer in Grossbritannien recht bekannt gewesen. Ab 1942 hieß das Unternehmen nach der Übernahme durch den britischen Unternehmer Irvine Boswell nur noch Tickford. 1954 wurde das Unternehmen von David Brown gekauft, der Name verschwand jedoch für lange Zeit vorm Markt.. Erst 1981 gliederte Aston Martin das Unternehmen wieder aus und machte es selbstständig. Man firmierte fortan unter "Asron Martin Tickford", gehörte jedoch zu CH Industrials plc. Es wurden in der Folge Kleinserien exklusiv ausgestatteter Automobile angeboten. Dies waren der Aston Martin Tickford Capri (ab 1981), der Aston Martin Tickford Metro, der Aston Martin Tickford Carbodies Taxi und der Aston Martin Lagonda (ab 1983). Von letzterem entstanden allerdings nur 5 Stück, von den anderen Serien ein paar mehr. 1990 geriet CH Industires plc. in die Insolvenz, Tickord wurde verkauft. In der Folge entwickelte man exclusiv für Ford

 

Fahrzeuge von Aston Martin Tickford:

Aston Martin Tickford Lagonda Serie 2 (VIN LOOL13229) '1983

  • 5 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
Aston Martin Tickford Lagonda Serie 2 (VIN SCFDL01S8ETL13345) '1984

  • 9 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...

Literatur
Internet
verwandte Links
Tuning
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...