Zur letzten besuchten Seite


Monteverdi Hai 650 F1


1992

Monteverdi Hai 650 F1 (1992) Schweiz
Markenzeichen   Flagge

1992 tauchte der Name Monteverdi noch einmal auf der internationalen Bhne auf. Die bernahme des Formel 1-Teams von Onyx durch Peter Monteverdi und Karl Foitek im Jahr 1990 war nach nur 10 Rennen geendet, hatte beim Schweizer Auto-Unternehmer aber noch einmal die Lust auf den Entwurf eines Autos geweckt. Das Ergebnis stand auf dem Genfer Salon 1992: Der Monteverdi Hai 650 F1. Aus dem Formel 1-Abenteuer waren 6 Ford-Cosworth-DFR-Motoren brig geblieben und einer dieser Motoren steckte nun im neuen Hai. der tatschlich kaum etwas anderes war, als ein Formel 1-Auto mit zwei Sitzen und Karosserie.

Das Chassis war von den Schweizer Spezialisten Stephan Kurt und Mike Schneider entwickelt worden, das sensationelle Styling stammte vom damals erst 24-jhrigen Klaus Frentzel. Dieser war zu dieserr Zeit noch Student an der Pforzheimer Designschule gewesen und arbeitete spter in leitender Stellung in der Designabteilung von Mercedes-Benz. DIe Karosserie wurde aus Epoxidharz, Kohlefaser und Kevlar geformt. 12 Exemplare sollten zum Stckpreis von 850.000,- Schweizer Franken gebaut werden, was den Hai - ganz im Sinne seines Namensvetters aus den 70er Jahren - zum teuersten Sportwagen seiner Zeit gemacht htte.

Doch es wurde nichts mit der Serienfertigung. Es wurde nie eine Straenzulassung erlangt. Letztlich entstanden der violette Prototyp vom Genfer Salon sowie zwei weitere Exemplare in rot. Eines dieser beiden Exemplare hat nunmehr seine letzte Ruhesttte im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern gefunden.

Fr die Fotos bedanken wir uns herzlich bei Peter Madle (www.madle.org).


Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 335   kg/leer 850
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 4025  B:2020 H:1130
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm) 2530
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V8   Kaufpreis (1992) ab 850.000,- SFr
Hubraum (ccm) 3491   Stückzahl 3
Leistung (PS) 650   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 11000   Design
Klaus Frentzel
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite