Zur letzten besuchten Seite


Ferrari 340/375 MM Berlinetta "Pinin Farina" (0320AM)


1953

Ferrari 340/375 MM Berlinetta "Pinin Farina" (0320AM) (1953) Italien
  Flagge

Nicht immer waren die Ferraris auf den Rennstrecken erfolgreich. Manchmal hatten Sie auch grtmgliches Pech. Eine dieser Geschichten betraf diese 340/375 MM Berlinetta von Pinin Farina. Das Werksteam hatte fr den 24-Stunden-Klassiker im franzsischen Le Mans am 13. Juni 1953 drei Chassis zu Pinin Farina geschickt und der Meister hatte drei baugleiche, wundervolle Berlinetten (Chassis-Nrn.0318AM, 0320AM = dieses Auto, und 0322AM) gezeichnet. Doch 0320AM war das Glck nicht hold. Der junge Mike Hawthorn kommt bereits nach 12 Runden an zweiter Stelle liegend zurck an die Box, wo Bremsflssigkeitsverlust bemerkt und behoben wird. Doch ein Regelhter zeigt Hawthorn nur zwei Runden spter die schwarze Flagge und belehrt das italienische Team, dass aufgrund einer alten Regel Flssigkeiten erst nach frhestens 28 Runden gewechselt werden darf. Hawthorns Teamkollege Guiseppe Farina kommt gar nicht erst zum Einsatz. Das Schwesterfahrzeug 0318AM mit Alberto Ascari und Luigi Villoresi am Steuer und bereits der Maschine des 375 MM unter der Haube bleibt mit Kupplungs- und Bremsschaden ebenfalls auf der Strecke und lediglich 0322AM mit Giannino und Paolo Marzotto kommt auf einem respektablen, aber natrlich nicht ausreichendem fnften Rang ins Ziel.

Nach der enttuschenden Niederlage in Le Mans wurden alle drei Berinetten zurck zu Pinin Farina geschickt und an der Front noch einmal revidiert, um sie noch schneller zu machen. Es folgen jedoch zwei weitere Ausflle fr 0320AM beim 24-Stunden-Rennen in Spa und bei der Senigallia. Erst die 12-Stunden von Pescara vermag der Wagen mit Mike Hawthorn und Umberto Maglioli am Steuer zu gewinnen.

Es folgte der Start bei Carrera Panamericana. Da der Gewinn der Langstrecken-Meisterschaft in Frage stand, fand vor dem Rennen der neue noch grere Motor des 375 MM unter der Haube Platz. Der Motor ist erheblich strker, als der 4,1-Liter aus dem 340 MM, aber das Fahrzeug wurde auch schlechter beherrschbar. 0320AM wurde bei der wilden Straen-Hatz in Sdamerika mit enormen 222 km/h gemessen. Rekord bis zum heutigen Tage bei einem Straenrennen!

Nach dem Rennen landet die Berlinetta - wie so oft - bei Luigi Chinetti, der den Wagen an Mark & Louise Schellenberg in Denver verkauft. 1957 wird 0320AM in einen Unfall verwickelt, nach dem die Front erneut revidiert werden muss. Es folgen mehr als ein Dutzend Eignerwechsel. 2013 sollte der Wagen fr den irren Betrag von ca. 6,7 Millionen Euro bei der RM-Auktion in der Villa Erba versteigert werden. Doch keine Verrcktheit ist in der Zeit des schnellen Geldes verrckt genug: Letztlich fiel der Hammer bei unglaublichen 9.856.000,- Euro!


Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 280   kg/leer 1000
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 4320  B:1525 H:1320
Verbrauch (L/100 km)(faq) 45,0 (Rennen)   Radstand (mm) 2500
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V12   Kaufpreis (1953)
Hubraum (ccm) 4523   Stückzahl 3
Leistung (PS) 375   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 7000   Design
Pinin Farina
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell Ferrari 375 MM Spider "Pinin Farina" (0370AM) '1953
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Motor Klassik 4/2013, S.162 His
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite