Zur letzten besuchten Seite


Jaguar-Cosworth R4


2003

Jaguar-Cosworth R4 (2003) Grobritannien
Markenzeichen   Flagge

2004 sollte endlich alles besser werden. Die vielen Ford-Millionen (Etat 2004 ber 200 Millionen Dollar...) sollten endlich in zhlbare Erfolge umgemnzt werden. Erneut wurden daher umfangreiche nderungen im Team vorgenommen.

Fahrer waren nunmehr Antonio Pizzonia, Mark Webber und Justin Wilson. Die Ausbeute 2003 waren nur 18 Punkte, was jedoch erneut Platz 7 in der Schlussabrechnung bedeutete. Die gegenber dem Vorjahr verdoppelte Punktzahl resultierte aber vor allem aus der Neuerung, dass es bis zum achten Platz Punkte gab. Schlielich lag man sogar noch hinter dem Privatrennstall Sauber, der nicht einmal ber die Hlfte des Geldes verfgte.

Neben aerodynamischen Problemen war insbesondere der Motor nicht konkurrenzfhig. Wegen Problemen mit der Standfestigkeit konnten nicht mehr als 860 PS realisiert werden.

Fr das Foto bedanken wir uns herzlich bei Peter Madle (www.madle.org).


Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 355   kg/leer 600
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L:   B: H:
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V10   Kaufpreis (2003)
Hubraum (ccm) 2998   Stückzahl
Leistung (PS) 860   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 18200   Design
Rob Taylor (Jaguar)
 
Vorgängermodell Jaguar-Cosworth R3 '2002
Nachfolgemodell Jaguar-Cosworth R5 '2004
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite