Zur letzten besuchten Seite


Alfa Romeo GT 3,2 V6


2003

Alfa Romeo GT 3,2 V6 (ab 2003) Italien
Markenzeichen   Flagge

Erstmalig auf dem Genfer Autosalon 2003 konnte eine Neuauflage der Zusammenarbeit von Alfa Romeo und Bertone bewundert werden. Heraus kam eine Neuinterpretation des Alfa Romeo GTV Bertone aus den 70er Jahren: Der Alfa Romeo GT. Ein schickes Coup mit vier Sitzen und sportlichen Touch. Das erste seit dem Alfa Romeo GTV 6 aus den 80er Jahren.

Strkste Motorisierung war der 3,2-Liter-V6 aus dem 156 GTA bzw. Spider, mit dem auch der GT sehr sportlich bewegt werden konnte. Dieser leistete im Bertone-Coup zwar 10 PS weniger und das kurz bersetzte Getriebe sorgte fr eine geringere Endgeschwindigkeit als im GTA, aber dafr entschdigte die Maschine mit einem unter die Haut gehenden Sound und gutem Antritt. Leider war der Motor eindeutig mehr auf Fahrspa als auf Sparsamkeit ausgelegt. Verbruche zwischen 13 und 15 Liter musste der Alfisti daher einkalkulieren.

Der Innenraum betrte hingegen alle Sinne. Handvernhtes und gut duftendes Leder gab es im Spitzenmodell serienmig. Die Sitze waren sehr bequem und fr sportliches Fahren ausgelegt. Die Amaturen waren dazu wei unterlegt und in engen Rhren beheimatet. Da atmete jede Pore Alfa-Geschichte pur! Hinzu kam sogar eine brauchbare Alltagstauglichkeit. Der Kofferraum (leider mit hoher Ladekante) fasste erstaunliche 320 Liter, die Rcksitzlehnen waren geteilt umlegbar, es gab zustzliche Ablagefcher und eine Skiluke war auch vorhanden. Auf der Rcksitzbank mit zwei gut ausgeformten Sitzen ging es zwar eng, aber nicht ungemtlich zu. Lediglich gro gewachsene Menschen bemngelten die etwas zu hohe und zu unentspannte Sitzposition.

Doch kein italienisches Auto ohne die kleinen Dinge, die im Alltag nerven: Schon bei Geschwindigkeiten nahe der 100 km/h wurden die Windgerusche so laut, dass der Motor bertnt wurde. Die serienmige Klimaanlage fand nur selten die richtige Temperatur und irgendwo zog es eigentlich immer. Die wundervolle Karosserie zeigte zwar italienische Design-Kunst, war aber mit den kleinen Fensterflchen beraus unbersichtlich. Als strend erwies sich auch der sehr groe Wendekreis (12,9 m) und vor allem, dass fr das Kennzeichen beim Design einfach kein Platz gelassen wurde. Zuletzt war das Fahrwerk gelegentlich mit der Leistung des Fronttrieblers berfordert und bot den kargen Komfort eines Go-Karts.

Insgesamt ein Auto, dass schtig machte und typisch italienisch war.


Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 243   kg/leer 1410
0-100 km/h (sek) 6,7   Maße (mm) L: 4489  B:1763 H:1366
Verbrauch (L/100 km)(faq) 12,3   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V6   Kaufpreis (2004) ab 37.000,- EUR
Hubraum (ccm) 3179   Stückzahl
Leistung (PS) 240   Debüt Salon Genf 2003
bei Nenndrehzahl (U/min) 6200   Design
Bertone
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Auto Motor Sport 7/2004, S.56 ET
AutoBild 17/2004, S.38 VT
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite