Zur letzten besuchten Seite


Alfa Romeo 8C 2600 Monza


1933

Alfa Romeo 8C 2600 Monza (1933-34) Italien
Markenzeichen   Flagge

1933 erfolgte eine Revision (heute wrde man 'Modellpflege' sagen ...) des 8C 2300 Monza. Die Scuderia Ferrari erweiterte den Hubraum ihrer Rennboliden auf 2557 ccm und stellte von Memini-Vergasern auf Weber um. Auch ltere Fahrzeuge kamen in den Genuss dieser Umbaumanahmen. Eins dieser Autos wurde 1933 und 1934 unter anderem von Paul Pietsch gefahren. Von 29 Rennen konnten auf diesem Fahrzeug 11 gewonnen werden.

Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 225   kg/leer 920
0-100 km/h (sek) 9,4   Maße (mm) L: 3835  B:1563 H:1208
Verbrauch (L/100 km)(faq) 12-20   Radstand (mm) 2650
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 8R   Kaufpreis (1934)
Hubraum (ccm) 2557   Stückzahl 20
Leistung (PS) 178   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 5400   Design
 
Vorgängermodell Alfa Romeo 8C 2300 Monza '1931
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Motor Klassik 12/1985, S.6 VT
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite