Zur letzten besuchten Seite


Opel Grand Prix Rennwagen


1913

Opel Grand Prix Rennwagen (1913) Deutschland
Markenzeichen   Flagge

Der Grand Prix-Rennwagen war konsequent auf Leichtbau getrimmt und wies viele fr die damalige Zeit sehr fortschrittliche Detaillsungen auf. Der Motor war ein Reihen-Vierzylinder mit 16 Ventilen oben liegender Nockenwelle und Knigswellenantrieb. Mit einem dieser Autos startete Carl Jrns 1913 beim Groen Preis von Frankreich in Amiens, fiel aber wegen eines Motorschadens aus. Jrns startete von 1903 bis 1927 auf Opel.

Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 170   kg/leer 842
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 4000  B:1650 H:1290
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 4R   Kaufpreis (1913)
Hubraum (ccm) 3970   Stückzahl 3
Leistung (PS) 110   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min)   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell Opel Grand Prix Rennwagen '1914
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Oldtimer Markt 7/1995, S.46 Vorst.
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite