Zur letzten besuchten Seite


Lohner-Porsche Semper Vivus


1899

Lohner-Porsche Semper Vivus (1899) Österreich
  Flagge

Der Lohner-Porsche Semper Vivus war das erste Hybrid-Auto der Welt. Ferdinand Porsche (zu diesem Zeitpunkt noch ohne Doktor-Titel!) erhielt 1899 von den österreichischen Lohner-Werken den Auftrag, den vom ihm entwickelten Radnabenmotor in ein Automobil zu integrieren. Porsche folgte daher dem Ruf zum ehemaligen Hoflieferanten der k.u.k.-Monarchie. Das Ergebnis seines Strebens wurde 1900 auf der Weltausstellung in Paris vorgestellt: Der "Semper Vivus" (Deutsch: "immer lebendig") war ein für die damalige Zeit hoch-innovatives Fahrzeug. Neben den Radnabenmotoren in den Vorderrädern verbaute Porsche zusätzlich gleich zwei Einzylinder-Benzin-Motoren von De Dion, die beständig zwei Generatoren antrieben, die die Batterie nachluden. Damit war eine Reichweite von ca. 200 km möglich und nebenbei das erste Hybrid-Fahrzeug der Welt geboren.

Es zeigten sich jedoch gravierende Nachteile des Konzepts: Die schweren Radnabenmotoren in den Vorrädern bedeuteten, dass der Semper Vivus praktisch kaum noch zu lenken war. Das Gesamtgewicht betrug überdies fast zwei Tonnen, während der Preis ca.. doppelt so hoch ausfiel wie der konventioneller Fahrzeuge. Die Bedienung der zwei zusätzlichen Benzinmotoren bedingte darüber hinaus eigentlich eine zweite Person an Bord. Doch Porsche entwickelte sein Fahrzeug zur Serienversion "Mixte" weiter. Doch die anderen Nachteile waren nicht zu beseitigen.

2007 gab das Porsche-Werk einen Nachbau beim Fahrzeug-Restaurator Benjamin Drescher aus Hinterzarten in Auftrag. Außer ein paar Skizzen und einigen Fotos gab es allerdings kaum Material. Gerade beim Elektromotor und den Generatoren war daher vielfach Ausprobieren angesagt. Auf dem Genfer Salon 2011 wurde dann nach über drei Jahren Bauzeit das Ergebnis präsentiert. Eine weitgehend originalgetreue und natürlich fahrbare Replik des allerersten Porsche-Fahrzeugs überhaupt. Der Semper Vivus war wieder auferstanden!. Die Fotos zeigen den Nachbau.


Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 50   kg/leer 1890
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 3400  B: H:1850
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder   Kaufpreis (1899)
Hubraum (ccm)   Stückzahl
Leistung (PS) 2,7   Debüt Weltausstellung Paris 1900
bei Nenndrehzahl (U/min)   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite