Zur letzten besuchten Seite


Porsche 908.01 Langheck (VIN 908-013)


1968

Porsche 908.01 Langheck (VIN 908-013) (1968-69) Deutschland
  Flagge

Dieses Modell 908 Langheck-Coupé mit der Nummer 60 (Chassis-Nr. 908-013) wurde 1968 für den Einsatz beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans gebaut. Fahrer waren Rolf Stommelen und Jochen Neerpasch. In der Qualifikation belegte das Duo einen zweiten Platz, im Rennen reichte es dann jedoch nur zum dritten Platz im Gesamtklassement (hinter einem JWA-Ford GT40 "Gulf"und einem Porsche 907 Langheck) und zum zweiten Rang in der Klasse zwischen 2501 und 3000 ccm. Stommelen fuhr mit dem Fahrzeug überdies mit 3'38"1 und einer mittleren Geschwindigkeit von 222,321 km/h die schnellste Rennrunde 1968. Später im Jahr wurde der Wagen unter anderem von Herbert Linge und Robert Buchet in Montlhéry politiert. Das Fahrzeug kam aber nicht über einen 12. Platz hinaus. Hiernach wurde der Wagen zunächst eingemottet.

1972 dann jedoch die Überraschung: Beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans meldete das Team Siffert ATE Racing einen Porsche 908 für das Rennen an und alle Welt ging davon aus, dass ein 908.03 antreten werde. Die Überraschung war groß, als schließlich der "alte" 908.01 mit dem langen Heck vorgefahren wurde. 908-013 war zuvor einer vollständigen Revision in Stuttgart unterzogen worden und hatte eine neue Maschine erhalten. Äußerlich fiel vor allem die neue Front auf. Das Werk dementierte jedoch jeglichen Werkseinsatz ... Porsche-Chefingenieur Helmut Bott und einige Mechaniker waren angeblich nur zum persönlichen Spass im Urlaub in Frankreich beim 24-Stunden-Klassiker.

Im Rennen wurde der Wagen von Reinhard Jöst, Mario Casoni und Michael Weber pilotiert und der Coup gelang fast: Hinter zwei Matra-Simca MS 670 wurde der Porsche 908 erneut Dritter im Gesamtklassement! Später wurde der Wagen lange Jahr im 'Musée de l'Automobile' in Mulhouse ausgestellt, wo auch unsere Fotos entstanden.


Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 320   kg/leer 659
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 4839  B:1830 H:938
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm) 2300
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 8B   Kaufpreis (1968)
Hubraum (ccm) 2997   Stückzahl 10
Leistung (PS) 350   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 8400   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell Porsche 908.02 Spyder '1969
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite