Zur letzten besuchten Seite


Porsche 911 Coupé


1973

Porsche 911 Coupé (1973-75) Deutschland
  Flagge

Ab August 1973 wurde die so genannte G-Serie des Porsche 911 eingeführt. Dieser ersetzte die alten Porsche 911 T und Porsche 911 E. Äußerlich war der neue problemlos an dem durchgehenden Leuchtband mit Porsche-Schriftzug und vor allem an den stoßabsorbierenden Faltenbälgen vor den Stoßfängern zu erkennen. Diese Design-Attribute gaben dem ab 1973 gebauten 911 auch seinen Spitznamen: "Faltenbalg". Der Motor für den neuen 911er hatte wieder einmal zugelegt und leistete nunmehr 150 PS aus 2,7 Litern Hubraum. Besitzer des alten 911 E waren aber zunächst wenig amüsiert oder mussten auf den weiterhin lieferbaren 911 S umsteigen.

Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 210   kg/leer 1110
0-100 km/h (sek) 9,0   Maße (mm) L: 4291  B:1610 H:1320
Verbrauch (L/100 km)(faq) 14,0   Radstand (mm) 2271
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 6B   Kaufpreis (1973) ab 27.000,- DM
Hubraum (ccm) 2687   Stückzahl
Leistung (PS) 150   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 5700   Design
 
Vorgängermodell Porsche 911 E 2,4 Coupé '1972
Nachfolgemodell Porsche 911 Coupé '1975
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite