Zur letzten besuchten Seite


Porsche Panamericana


1989

Porsche Panamericana (1989) Deutschland
  Flagge

Auf der IAA 1989 stellte Porsche diese Studie vor. Der Name erinnerte an Erfolge auf der 'Carrera Panamericana', wo Porsche in den 50er Jahren mehrfach teilgenommen hatte. Der Wagen war ein Geschenk für Ferry Porsche zu dessen 80. Geburtstag gewesen. Der Clou dieses Ausstellungsstückes war das Verdeck, das mit einem Reißverschluß geöffnet werden konnte. Das Konzept der horizontalen Dachstruktur fand sich einige Jahre später beim Porsche 911 Targa der Baureihe 993 wieder und auch der Boxster als echter Roadster wurde durch den Panamericana angestoßen.

Ende der 90er Jahre wurde das verwahrloste Schaustück von einst in den Porsche-Werken "wiederentdeckt" und restauriert. Heute ist es Teil der Porsche-Sammlung.


Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 260   kg/leer
0-100 km/h (sek) 5,7   Maße (mm) L:   B: H:
Verbrauch (L/100 km)(faq) 11,5   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 6B   Kaufpreis (1989)
Hubraum (ccm) 3600   Stückzahl 1
Leistung (PS) 250   Debüt IAA Frankfurt 1989
bei Nenndrehzahl (U/min) 6100   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite