Zur letzten besuchten Seite


Ford (USA) GT40 MK I (VIN P/1001)


1965

Ford (USA) GT40 MK I (VIN P/1001) (1964-69) USA
Markenzeichen   Flagge

Der Ford GT40 (Chassis-Nr. P-1001) wurde 1965 auf der New York Auto Show und der Weltausstellung gezeigt. Nach den Prsentationen wurde der Wagen zurck zu FAV nach England geschickt, um ihn fr Rennveranstaltungen vorzubereiten. Nach der Aufrstung erfolgte am 12.06.1966 die Lieferung an das Essex Wire-Team und wurde erstmalig beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 1966 mit Jacky Ickx und Jochen Neerpasch am Steuer eingesetzt. Der Wagen fiel jedoch in der 11. Rennstunde mit Motorschaden aus. Es handelte sich brigens um den ersten Start des spteren sechsmaligen Gewinners des 24-Stunden-Rennens.

Nach dem Rennen ging der Wagen an Bernard White aus Grobritannien, unter dessen Hand der Wagen in weiteren Rennen eingesetzt wurde: Unter anderem bestritt P/1001 das 9-Stunden-Rennen von Kyalami (Fahrer: Hobbs / Spence) und den Grand Prix von sterreich (Fahrer: Ireland). 1967 wechselte der Wagen erneut zweimal den Besitzer. Erster neuer Eigner war Sid Taylor, danach kam der Wagen in die Hnde von Charles Lucas. Unter diesen beiden erfolgte diverse weitere Einstze, vor allem in englischen und sd-afrikanischen Clubrennen. Es folgten zwei weitere Eignerwechsel an John Woolfe und an Andy Cox. Unter letzterem wurde P/1001 unter anderem bei den 1000km.Rennen von Monza, Spa und auf dem Nrburgring eingesetzt. Der Wagen ging in den Folgejahren durch weitere Hnde bis der Wagen im Besitz von Terry Smith zu Straen-Spezifikationen umgerstet wurde. Hiernach ging der Wagen durch weitere Hnde, bis er schlielich in seine ursprngliche Rennlackierung und -Folierung im "Essex Wire"-Livree wiedererhielt.

Das Fahrzeug auf unserem Bild knnte das Originalfahrzeug sein. Diese Angabe ist jedoch nicht gesichert.


Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 300   kg/leer 1097
0-100 km/h (sek) ca. 5,0   Maße (mm) L: 4026  B:1778 H:1030
Verbrauch (L/100 km)(faq) 30,0   Radstand (mm) 2413
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V8   Kaufpreis (1965) ab 5.900,- Pfund
Hubraum (ccm) 4728   Stückzahl 48 (MK I Comp.)
Leistung (PS) 390   Debüt Flughafen Heathrow, 1. April 1964
bei Nenndrehzahl (U/min) 6250   Design
Eric Broadley (Lola/Ford) / Roy Lynn (Ford)
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Auto Motor Sport 26/1966, S.30 ET
Oldtimer Markt 1/1999, S.8 His
AutoBild Sportscars Supersportler 2016, S.62 VT
Motor Klassik 2/1994, S.46 His
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite