Westfield


1980 -

 

Westfield 1980 - Grobritannien
Markenzeichen   Flagge


In den 60er Jahren kamen sogenannte "Kit-Cars" vor allem in England sehr in Mode. Der Boom auf der Insel hatte vor allem steuerliche Gründe. Bausätze wurden deutlich niedriger besteuert, als komplette Autos. In den 80er Jahren ebbte die Nachfrage allerdings wieder ab. Der Steuervorteil war egalisiert worden und gestiegene Anforderungen an Sicherheits- und Umweltstandard machten den Herstellern der Bausatzautos das Leben schwer. Gerade zu dieser Zeit wurde Westfield 1980 von Chris Smith gegründet und wurde allen Unkenrufen zum Trotz zum vermutlich größten Hersteller von Kit-Cars überhaupt. Anfang des 21. Jahrhunderts wurden jährlich etwa 350 bis 400 Fahrzeuge versandfertig gemacht. Aber auch vollständige Autos wurden auf Wunsch gerne geliefert. Während in den 60er- und 70er Jahren vor allem teilweise skurrile Sportwagen gefragt waren, wurden im dritten Jahrtausend bei Westfield vor allem "Nachbauten" des Lotus Super Seven gebaut. Aber auch für MG wurden Kunststoffkomponenten entwickelt.

 

Fahrzeuge von Westfield:

Westfield Super Seven Turbo '1991

 

Literatur
Internet
verwandte Links
Tuning
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...