Zur letzten besuchten Seite


Maserati 420M/58 "Eldorado Special" (VIN 4203)


1958

Maserati 420M/58 "Eldorado Special" (VIN 4203) (1958-59) Italien
Markenzeichen   Flagge

1958 sollte das zweite "Race of two worlds" stattfinden. Es handelte sich um ein 500-Meilen-Rennen, bei dem Fahrzeuge aus der alten Welt, also Europa, gegen Fahrzeuge aus der neuen Welt, also Amerika, antraten. Austragungsort war die gerade frisch renovierte Rennstrecke von Monza, welche mit einem Oval und berhhten Kurven ausgestattet war.

Maserati hatte sich nach dem Gewinn der Formel 1-Weltmeisterschaft mit Manuel Fangio 1957 offiziell vom Rennsport zurckgezogen. Doch der Hauptsponsor des Events, die Eiscreme-Firma Eldorado, fragte fr das Rennen nach einem Wagen und der italienische Hersteller gab der Versuchung nach. Man nahm den dritten 4,2-Liter Motor (ein hubraum-reduziertes Derivat der Maschine des Maserati 450 S) und baute diesen in ein modifiziertes Chassis eines Maserati 250 F ein. Die Maschine erwies sich als so krftig, dass in den Rennen ein 2-Gang-Getriebe fr den Geschwindigkeitsbereich zwischen ca, 100 und 350 km/h ausreichte! Der Motor selbst war leicht nach links versetzt, was den Fliehkrften in den Steilkurven entgegenwirkte, und die traditionellen Speichenrder wichen Hallibrand-Alufelgen, die die hohen Geschwindkeiten besser vertrugen. Zuletzt wurde noch Ex-Formel 1-Fahrer Stirling Moss fr das Rennen verpflichtet, Maserati fhlte sich gut gerstet.

Whrend des Rennens bewies Moss, dass er tatschlich der schnellste Europer war, einige Amerikaner waren jedoch schneller. In der Qualifikation belegte er zwar nur den 11. von 19 Pltzen, im ersten von drei Lufen lag er nach 63 Runden jedoch mit 54,2 Sekunden Rckstand auf dem vierten Platz. Letztlich kamen 14 von 19 Fahrern ins Ziel.

Nach 1 Stunden Pause wurde der zweite Lauf gestartet: Erneut erwies sich Moss als der schnellste Europer, erlitt jedoch den Defekt eines Magneten in einer Zndkerze, weshalb er letztlich nur 5. mit einer Runde Rckstand wurde.

Im dritten und letzten Lauf ereignete sich dann der gefhrlichste Unfall in der Karriere von Stirling Moss: In der 41. Runde brach die Lenkung seines Maserati in einer der Steilkurven. Er berhrte den oberen Rand der Steilkurve und schleuderte zurck auf die Fahrbahn. Schlielich kam er unverletzt zum Stehen.

Im Gesamtklassement wurde der "Eldorado Special" mit Striling Moss am Steuer schlielich als Siebter gewertet. Sieger wurde der Amerikaner Jim Rathmann auf seinem 'Zink Leader Card Special'.

Der verunfallte "Eldorado Special" wurde im Werk repariert um im Folgejahr beim 500-Meilen-Rennen von Indianapolis, erneut fr die Scuderia Eldorado, an den Start zu gehen. Das Chassis des Wagens wurde leicht modifiziert und der Wagen rot lackiert. Letztlich konnte das Fahrzeug jedoch nicht starten, da man Probleme mit der Betankung hatte. Spter wurde der Wagen im Werk restauriert und in seinen Zustand beim "Race of two worlds" zurckversetzt. Der Wagen verblieb lange in der Werkssammlung, bis er 1997 vom neuen Maserati-Eigner Alejandro de Tomaso an Umberto Panini verkauft wurde, um die Werkssammlung als Ganzes zu erhalten. Seitdem kann der "Eldorado Special" in der Collezione Panini nahe Modena bewundert werden.


Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 350   kg/leer 740
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 4800  B:1200 H:1100
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm) 2400
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V8   Kaufpreis (1958)
Hubraum (ccm) 4190   Stückzahl 1
Leistung (PS) 410   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min)   Design
Giulio Alfieri (Maserati) / Fantuzzi
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite