Zur letzten besuchten Seite


Saleen S7 R


2001

Saleen S7 R (2001-06) USA
  Flagge

Nachdem das Deutsch-sterreichische Rennteam Konrad Motorsport im Jahr 2001 mit dem brandneuen Saleen als Werksteam die GTS-Klasse der ALMS gewinnen konnte, koppelte man sich danach vom Hersteller ab und entwickelte den Saleen S7 R auf eigene Faust weiter. Mit diesem Fahrzeug startete man parallel in der FIA GT-Meisterschaft und der ALMS mit recht gutem Erfolg. Leistungsmig konnte man mit den Ferrari 550 Maranello, der Corvette von Chevrolet und der Viper von Dodge durchaus mithalten, aber zumindest das in der FIA GT-Meisterschaft verwendete Getriebe erwies sich als nicht vllig standfest. So blieb der ganz groe Erfolg in der Saison 2003 leider aus

Das weie Modell wurde 2009 zum Kauf angeboten. Es handelt sich um ein von Terry Borcheller und Franz Konrad gefahrenes Exemplar, welches zunchst 2001 und 2002 in der American Le Mans Series (ALMS) eingesetzt wurde. 2001 konnte der Klassensieg in der GTS-Klasse beim 12-Stunden-Rennen von Sebring und Laguna Seca erreicht werden. Einen zweiten Rang erreichte man 2001 beim 10-Stunden-Rennen von Atlanta und 2002 wieder beim 12-Stunden-Rennen von Sebring und Laguna Seca. Das Team erreichte 2002 auch den zweiten Rang in der Teamwertung.

Ebenfalls 2002 setzte man das Fahrzeug bei den 24-Stunden von Le Mans ein, wo man einen beachtlichen 7. Rang im Gesamtklassement erzielte.


Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 332   kg/leer 1100
0-100 km/h (sek) 3,5   Maße (mm) L: 4774  B:1990 H:1041
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm) 2700
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V8   Kaufpreis (2003) ab ca. 425.000,- EUR
Hubraum (ccm) 6996   Stückzahl
Leistung (PS) 600   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 6400   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Sport Auto 9/2003, S.128 ET
Auto Motor Sport 16/2004, S.150 ET
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite