Zur letzten besuchten Seite


Ferrari 340 America Coup "Ghia" (0148A)


1952

Ferrari 340 America Coup "Ghia" (0148A) (1952) Italien
  Flagge

Auch die italienische Karosserie-Schmiede Ghia stand Gewehr bei Fu, als es galt den 340 America von Ferrari einzukleiden. Das erste Exemplar war ein 2+2-sitziges Coup, welches auf dem Pariser Salon 1952 ausgestellt worden war. In der Folge entstanden vier weitere "Fastback"-Berlinettas. Das schnste Exemplar drfte die an Tony Parravanos ausgelieferte Berlinetta (Chassis-Nr. 0150A) gewesen sein.

Dieses Modell wurde 1951 an Michel Paul Cavallier in Chateau de Gentilly, Frankreich, ausgeliefert. in diesem Land wechselte er in der Folge - soweit bekannt - nur zwei Mal den Besitzer und wurde erst 1997 zu Paul Koot in die Niederlande exportiert.

Es folgte ein umfangreiche Restauration durch Galbiati und Zagato (Technik und Karosserie) sowie Michel Magnin (Motor), bevor der Wagen wieder nach Frankreich ging. 2001 wurde 0148A nach Amerika an Jack E- Thomas Jr. verkauft, der den Wagen 2006-2008 erneut restaurierren lie und ihn 2012 immer noch besa.


Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 220   kg/leer
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L:   B: H:
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V12   Kaufpreis (1952)
Hubraum (ccm) 4101   Stückzahl 5
Leistung (PS) 220   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 6000   Design
Ghia
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite