Zur letzten besuchten Seite


NSU Baumm II


1955

NSU Baumm II (1955-56) Deutschland
  Flagge

"Fliegender Liegestuhl" wurde das von Gustav Adolf Baumm (von Hause aus Grafiker) und der NSU-Versuchsabteilung entwickelte Weltrekordfahrzeuge genannt. Baumm selbst verunglckte leider mit der ersten Version seines Fahrzeugs bei einer Demonstrationsfahrt vor dem Eifelrennen 1955 auf dem Nrburgring im Streckenabschnitt Wippermann tdlich. Mit dem Baumm II genannten Nachfolger stellte dann Hermann Paul Mller im August 1956 auf dem Bonneville-Salzsee in Utah mehrere Rekorde in den kleinen Klassen auf. In der 50 ccm-Klasse wurden 196 km/h, in der 100 ccm-Klasse 222 km/h und in der 125er-Klasse sogar 242 km/h erreicht. Je nach Hubraum betrug die Leistung 12, 16 bzw. 20 PS.

Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 242   kg/leer
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L:   B: H:
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 1   Kaufpreis (1955)
Hubraum (ccm) 125   Stückzahl
Leistung (PS) 20   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min)   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
1956: 196 km/h (50 ccm-Klasse)
1956: 222 km/h (100 ccm-Klasse)

1956: 242 km/h (125 ccm-Klasse)
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite