Zur letzten besuchten Seite


Pininfarina Sigma F-1


1969

Pininfarina Sigma F-1 (1969) Italien
Markenzeichen   Flagge

Auf Betreiben des damaligen Chefredakteurs der Automobil Revue, Robert Braunschweig, entstand 1969 erstmals ein Formel-1-Auto, das nach Sicherheitsberlegungen konstruiert wurde. Federfhrend war Sergio Pininfarina, der jedoch von einer kleinen Gruppe von Fachleuten tatkrftig untersttzt wurde. Basis war ein Ferrari Formel 1 aus dem Jahr 1969.

Das Fahrzeug verfgte erstmals ber ein Aluminiummonocoque, das dem Fahrer eine berlebenszelle bot und im vorderen Teil eine verformbare Knautschzone aufwies Energie absorbierende Elemente auf beiden Seiten des Cockpits und ein Heckstofnger waren vorhanden. Schirme hinter den Hinterrdern sollten das Spritzwasser bei Regenrennen reduzieren. Die Tanks waren aus einem besonders widerstandsfhigem, flexiblem, knstlichen Gummi gefertigt und wurden von den stossabsorbierenden Elementen geschtzt. Es gab zwei getrennt voneinander arbeitende Feuerlschkreise fr Cockpit und Motorraum, die von drei Sensoren (einer fr Lngsbeschleunigung, zwei fr Querbeschleunigung) ausgelst wurden. Ein hoher und robuster berrollbgel trug den Flgel, der automatisch seinen Anstellwinkel vernderte. Der Fahrer wurde durch ein 7-Punkt-Sicherheitsgurtbndel geschtzt. Ein Gurt sicherte sogar den Helm des Fahrers. Zuletzt gab es noch einen Beschleunigungsmesser, der nach einem Unfall ber Beschleunigung und berlebenszeit Auskunft geben sollte.

Das Fahrzeug wurde anllich des Grand Prix von Holland 1969 der technischen Kommission der Formel 1 vorgestellt, die sich sichtlich beeindruckt zeigte. In der Folge wurden diverse der vorgeschlagenen Lsungen in der Rennserie obligatorisch. Der Sigma wre allerdings aufgrund des hohen Gewichts und der ganzen Sicherheitseinrichtungen nicht wettbewerbsfhig gewesen. Mit den modernen Werkstoffen sind heute allerdings viele der damals vorgestellten Einrichtungen kein Problem mehr.

Bild vergröern Bild vergröern Bild vergröern
Bild vergröern Bild vergröern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 320   kg/leer 900
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L:   B: H:
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V12   Kaufpreis (1969)
Hubraum (ccm) 3967   Stückzahl 1
Leistung (PS) 350   Debüt Salon Genf 1969
bei Nenndrehzahl (U/min) 7000   Design
Paolo Martin (Pininfarina)
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite