ZIS


1931 - 1956

 

ZIS 1931 - 1956 Russland
Markenzeichen   Flagge


Die Firma ZIS ('Sawod imeni Stalina = deutsch: 'Stalin-Werk') war bereits 1916, also noch vor der Oktoberrevolution durch Nikolai Alexandrowitsch Wtorow als AMO (Awtomobilnoje Moskowskoje Obschtschesto ('Moskauer Automobilgesellschaft') gegründet worden. Man baute Lastwagen, die im wesentlichen Nachbauten von entsprechenden Fiat-Modellen waren. 1931 erfolgte die Umbenennung in ZIS ('Sawod imeni Stalina' = 'Stalin-Werk'). Nach der Ächtung des Diktators wurde in der zweiten Hälfte der 50er Jahre im Zuge der Entstalinisierung der Name erneut geändert und lautete ab dato ZIL ('Sawod imenio Lichatschowa' = 'Lichatschow-Werk'). Lichatschow war der Direktor des AMO- bzw. ZIS-Werkes gewesen.

Die Liste der PKWs, die als ZIS gebaut wurden, ist kurz: Ab 1936 gab es zunächst den ZIS 101 als Limousine bzw. ZIS 102 als Cabrio, die 1946 durch den ZIS 110 ersetzt wurden. Vom Modell 110 gab es auch wieder eine Cabrio-Version, die ZIS 110 B genannt wurde. Nach dem zweiten Weltkrieg kam der ZIS 115 auf den Markt, der ca. 1956 durch den ZIL 111 ersetzt wurde.


 

Fahrzeuge von ZIS:

ZIS 110 '1946

  • 1 Bild Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...
ZIS 110 B Parade-Cabriolet '1947

  • 6 Bilder Online
  Hier klicken, um zu den technischen Daten dieses Modells zu gelangen...

Literatur
Internet
verwandte Links
Tuning
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...