Zur letzten besuchten Seite


Porsche RS Spyder


2006

Porsche RS Spyder (2005-06) Deutschland
  Flagge

2005 präsentierte Porsche wieder einen echten Rennwagen. Dieser sollte sich allerdings nicht mit den ganz großen in der so genannten LMP1-Klasse messen, sondern in der LMP2-Klasse in der ALMS-Serie antreten. Entwickelt wurde ein offener Spyder (mit 'Y') mit völlig neuem hoch drehenden V8-Zylindermotor. 2006 gelang dann der Coup. Der Wagen wurde vom amerikanischen Penske-Team holte sieben Klassensiege in der LMP2 und gewann in Mid-Ohio sogar die LMP1-Klasse. Die LMP2-Klasse war jedoch alles andere als stark besetzt. Fahrermeister wurden Lucas Luhr und Sascha Maassen. Im folgenden Jahr machte der gelbe Wagen aus Untertürkheim den Großen das Leben aber sogar noch schwerer. Die Angabe der Höchstgeschwindigkeit entspricht der Getriebeübersetzung des letzten ALMS-Rennens 2006 in Laguna Seca.

Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 258   kg/leer 775
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 4650  B:2000 H:1068
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm) 2928
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V8   Kaufpreis (2006) ab 1.200.000,- EUR
Hubraum (ccm) 3397   Stückzahl
Leistung (PS) 480   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 10300   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite