Zur letzten besuchten Seite


Renault R25


2005

Renault R25 (2005) Frankreich
  Flagge

2005 wurde die unermüdliche Arbeit der Renault-Ingenieure endlich mit dem Weltmeistertitel belohnt. Am 16. Oktober 2005 konnte der Doppeltriumph mit Konstrukteurs- und Fahrertitel gefeiert werden. Der R25 war 2004 komplett neu entwickelt worden und insbesondere der Motor hatte leistugsmäßig zu den Konkurrenten aufgeschlossen. Beim letzten Grand Prix in China verfügte der Zehnzylinder über 890 PS und lag damit nur ca. 35 PS unter dem Spitzenreiter, dem BAR-Honda 007.

Fernando Alsono hatte als jüngster Weltmeister aller Zeiten überzeugend obsiegt. Der Spanier fuhr eine kluge Saison mit fehlerfreien Siegen, wo es nötig war und klugen Punktgewinnen, wo der Renault nicht siegfähig war. Alonso konnte insgesamt sieben Rennen gewinnen, sein direkter Konkurrent Kimi Raikönnen zwar auch, doch dieser litt während der gesamten Saison unter der Unzuverlässigkeit seines McLaren MP 4/20, die häufigere Punktgewinne verhinderten. Letztlich ein verdienter Gewinn der Weltmeisterschaft.


Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 365   kg/leer 605
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 4800  B:1800 H:950
Verbrauch (L/100 km)(faq)   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder V10   Kaufpreis (2005)
Hubraum (ccm) 2997   Stückzahl
Leistung (PS) 890   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 18800   Design
 
Vorgängermodell Renault R24 '2004
Nachfolgemodell Renault R26 '2006
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Auto Motor Sport 24/2005, S.224 VT
Sport Auto 3/2005, S.80 tD
AutoBild Motorsport 2/2005, S.26 Vorst.
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite