Zur letzten besuchten Seite


Renault Dauphine Gordini


1958

Renault Dauphine Gordini (1958-68) Frankreich
  Flagge

1956 ersetzte Renault das "Cremeschnittchen" (4 CV) durch die Dauphine. Obwohl diese auch leistungsmäßig zugelegt hatte, kam bald der Wunsch nach mehr Leistung auf. Da trat Rennwagenbauer Amédée Gordini auf den Plan und erfüllte diesen Wunsch. Ursprünglich sollte die Dauphine Gordini bei Gordini gebaut werden, aber Renault erkannte Umfang und Potenzial des Plans und übernahm die Manufaktur kurzerhand. Der Leistungszuwachs hielt sich mit ca. 3 PS (=10 %) zwar in Grenzen, aber Gordini hatte einen Virus geweckt. Folgerichtig gab es vom späteren R8 und R12 ebenfalls Gordini-Versionen.

Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern
Bild vergrößern Bild vergrößern Bild vergrößern

Technische Daten / Specifications:

Fahrwerte / Performance
 
Maße / Measures
km/h 126   kg/leer 650
0-100 km/h (sek)   Maße (mm) L: 3945  B:1520 H:1440
Verbrauch (L/100 km)(faq) 6,4   Radstand (mm)
         
Motor / Engine
Präsentation / Presentation
Zylinder 4R   Kaufpreis (1958)
Hubraum (ccm) 845   Stückzahl
Leistung (PS) 33   Debüt
bei Nenndrehzahl (U/min) 5000   Design
 
Vorgängermodell
Nachfolgemodell Renault R8 Gordini 1.Serie '1965
 
Rekorde
Testberichte (faq)
Tuning
Internet
 

Ergänzungen oder Fehler bei den technischen Daten können hier mitgeteilt werden.

Zur Startseite ...

 

Zur letzten besuchten Seite